Donnerstag, 26. April 2018

Die Schöne Bluse in schwarz und weiß

Schon vor Laaangem habe ich mir von Nähkind die Schöne Bluse genäht. Leider war die mir so ziemlich eine Größe zu eng. Ich habe zwar reingepasst, aber so wirklich bewegen konnte ich mich nicht. Da ich den Schnitt aber sehr schön fand, habe ich noch mal neu in einer Nummer größer geschnitten. Und ich verrate schon mal: dieses Mal passt sie prima.

Die Schöne Bluse von Nähkind

Der Schnitt:


Der Schnitt ist ein locker fallendes Blusenshirt mit Trompetenärmel am eigentlich halblangem Arm. Ich wolle gern lange Ärmel, also habe ich den Arm einfach verlängert. Außerdem war mir die Bluse insgesamt zu lang - ich bin ja nicht sehr groß, daher musste ich insgesamt ein ganzes Stück (9 cm!) kürzen.

Die Schöne Bluse von Nähkind

Der Stoff


Den Stoff habe ich letztes Jahr auf dem Stoffmarkt gekauft, als ich ganz bewusst nach Blusenstoffen gesucht habe. Er ist schön dünn und fällt wunderbar leicht. Leider weiß ich nicht so genau, um was es sich handelt. Ist ja auch eigentlich egal, er trägt sich prima, ist nur etwas knittrig.

Beim Zuschneiden ist mir nicht so ganz aufgefallen, dass das Muster quasi eine Mitte hat und jetzt sieht es ein bisschen so aus, als wäre er verschoben. Ich finde, beim Tragen fällt es aber nicht ganz so auf, oder?

Die Schöne Bluse von Nähkind

Das Nähen


Ich habe alle Stoffteile (bis auf die Säume) mit der Overlock versäubert und dann mit dem Geradstich genäht. Nächstes Mal würde ich wieder französische Nähte machen, gerade bei solchen Trompetenärmeln sieht man die versäuberte Innennaht ja doch öfter mal und da würden französische Nähte sauberer aussehen.

Die Säume habe ich mit einem Rollsaum an der Overlock gearbeitet. Das gefällt mir für den dünnen Stoff richtig gut.

Dazu habe ich die linke Nadel entfernt und somit nur mit drei Fäden genäht. Die Breiten- und Längeneinstellungen liegen bei 3,5 bzw. 1,0. Die Spannungen für die Nadel ist bei 4 geblieben, der obere Greifer auf 3, der untere Greifer erhöht auf 7. Mit ein bis zwei Testnähten war die perfekte Einstellung schnell gefunden.

Den Halsausschnitt habe nach pattydoo auf die feine Art versäubert.

Die Schöne Bluse von Nähkind


Die Fakten:


Schnitt: Die Schöne Bluse von Nähkind

Stoff: Blusenstoff vom Stoffmarkt. Laut meiner Stoffdatenbank habe ich nur 1,1 m dafür gebraucht (das wundert mich etwas - gerade die Trompeten sind ja doch etwas breiter. Also verlasst Euch lieber nicht drauf!)

Anpassungen:

  • Ärmel verlängert, bevor ich die Trompeten angenäht habe
  • nächstes Mal würde ich die Ärmel um noch 2 cm verlängern
  • Schnitt am Vorder- und Rückteil um 9 cm gekürzt


Fazit: Die Bluse trägt sich toll und ich mag so einfache Schnitte, die sich schnell nähen lassen. Die Bluse ist perfekt für's Büro, ich trag sie momentan ständig.

Die Schöne Bluse von Nähkind

Mit dem Post bin ich wieder bei Rums dabei.


Kommentare:

  1. Liebe Nadi,

    deine Bluse gefällt mir sehr gut. Das mit dem Muster wäre mir gar nicht aufgefallen.
    Ich mag den Schnitt, perfekt für den weich fallenden Stoff.
    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sehe ich denn Deinen lieben Kommentar erst jetzt? Danke vielmals!

      Ich habe schon ein weiteres Exemplar im Auge, dass ich mir demnächst nähen werde.

      LG Nadi

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.