Mittwoch, 29. März 2017

Tunika Milly

Lange habe ich so ein Schnittmuster gesucht - ich habe nämlich ein Kaufshirt als Tunika, das ich einfach wahnsinnig gern trage. Ich hatte das Schnittmuster bei einer der letzten Rabattaktionen auf Makerist erworben.



Das Schnittmuster kann als Tunika oder als Kleid genäht werden. Ich habe die Tunika-Version mit langen Ärmeln gewählt. Den Ausschnitt könnte man auch mit einem Tunnelzug und einer Kordel nähen.

Das eBook enthält neben dem Schnittmuster und einem Schnittplan eine 18-seitige ausführliche Anleitung. Das Nähen war auch nicht wirklich schwer. Den Ausschnitt habe ich mit einem Schrägband versäubert, den Saum an den Ärmeln und unten habe ich zweimal umgeschlagen und mit einem Zickzackstich genäht.


Den Stoff habe ich im Oktober auf dem Stoffmarkt gekauft, ich meine bei Traumbeere. In das Muster hatte ich mich sofort verliebt und ich bin froh, dass sowas hübsches draus geworden ist. Ich glaube, meine Stoffmarktvorräte sind jetzt so langsam erschöpft - also die vom Oktober ;-)

Nähfehler

Irgendwie fand ich es eine gute Idee, den Halsausschnitt mit einem unelastischen Schrägband zu säumen. War es nicht. Oder ich habe den Saum zumindest am Rücken zu stark gedehnt, jedenfalls klappt er nach außen - hmpf. Aber auch wieder nicht so schlimm, dass ich es nicht trotzdem tragen könnte.




Stoff: Interlock Jersey

Anpassungen: keine

Fazit: Ich liebe das Teil - es trägt sich wunderbar und den Schnitt werde ich bestimmt noch öfter mal nähen, vielleicht auch noch mal mit Kordel

und ja, heute ist wieder Me Made Mittwoch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen